Stimme.de Article about Germany Tour 2017

Benefit for Romania: Claudia Lindner with the concert poster.

Benefit for Romania: Claudia Lindner with the concert poster.

Link To Article:

http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/west/lokales/Zuwendung-fuer-vernachlaessigte-Kinder;art140905,3923601

BrackenheimDie Evangelische Kirchengemeinde Meimsheim unterstützt einen kleinen Hilfsverein in Rumänien - auch durch ein Benefizkonzert am Sonntag.Von Thomas Dorn

Gütertransport: Claudia Lindner, Reinhold Heinrich von der Kirchengemeinde.

Es ist eine eher kleine Arbeit, "und trotzdem viel mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein", sagt Claudia Lindner. Seit mehr als zehn Jahren unterstützt die 46-jährige Meimsheimerin das Hilfswerk "Firm Foundations Romania" (FFR) im rumänischen Brasov.

Mit im Boot ist die Evangelische Kirchengemeinde Meimsheim. Sie sammelt jedes Jahr Sachspenden: von Kleidern und Schuhen über Hygieneartikel und Spielzeug bis hin zu Kinderwagen und Fahrrädern. Auch der Erlös eines Benefizkonzerts mit der Sängerin Sarah Vienna am kommenden Sonntag in der Martinskirche kommt der FFR zugute.

Viel Elend gesehen

Zusammen mit Stefanie Vogel aus Dornstetten hat die Amerikanerin Vienna 2006 den Verein FFR gegründet. Wenige Jahre zuvor hatten sich die beiden in Brasov kennengelernt, als sie unabhängig voneinander Rumänien bereisten. Die überzeugten Christinnen sahen das Elend verarmter Familien, erschraken über die vielen verwahrlosten Kinder - und spürten schnell ihre Berufung, vor Ort zu helfen.

Sie begannen, das völlig überforderte Pflegepersonal eines Kinderkrankenhauses zu unterstützen. "Oft haben Eltern ihre Kinder dort abgegeben und nicht mehr abgeholt", weiß Claudia Lindner. Den vernachlässigten, sich selbst überlassenen Kindern begegneten die Frauen mit Zuwendung und Liebe, vermittelten ihnen ein Stück Geborgenheit.

Weitere Arbeitsfelder

 

Benefiz für Rumänien: Claudia Lindner mit dem Konzertplakat.

Foto: Thomas Dorn

Nach und nach kamen weitere Arbeitsfelder hinzu. Am After- School-Programm nehmen rund 200 Kinder und Jugendliche, oft aus armen Roma-Familien, teil. Sie werden ermutigt, regelmäßig zur Schule zu gehen, bei den Hausaufgaben unterstützt, in Sachen Hygiene und Benehmen unterrichtet, erfahren aber auch praktische Hilfe mit Kleidung oder Schulmaterialien.

Beim Teenager-Mentoring-Programm hilft FFR im Romadorf Budila mit, dass Jugendliche die Schule beenden und eine Ausbildung beginnen. Der Verein kommt auch für die Kosten der Ausbildung auf. Und im Kinderheim in Codlea kümmert sich die FFR um schwerst- und mehrfachbehinderte Kinder.

Freiwillige im Einsatz

Der Verein hilft Familien, die in ärmlichsten Verhältnissen leben.

Möglich ist das nur durch Freiwillige, die zu kürzeren oder längeren Einsätzen nach Brasov kommen. Und durch Spenden aus der Heimat. Als Claudia Lindner vor zehn Jahren das Projekt durch einen FSJ-ler ihrer Kirchengemeinde kennenlernte, war sie elektrisiert. "Wie die beiden alles aufgegeben haben und ihren Glauben leben", hat sie schwer beeindruckt. "Sie möchten den Menschen weitergeben, dass sie von Gott geliebt sind."

Claudia Lindner begann Pakete zu packen mit Kleidern und Spielzeug ihrer drei Kinder. Daraus entwickelte sich eine Aktion der Kirchengemeinde und eine dauerhafte Verbindung, erst recht, nachdem Stefanie Vogel vor fünf Jahren das Projekt in Meimsheim vorstellte. Zuletzt wurde im April ein Transport beladen und mit Hilfsgütern von Unterstützergruppen aus Pforzheim und Dornstetten nach Brasov transportiert. "Die können die Sachen, und noch viel mehr, gut gebrauchen", sagt Lindner. Natürlich sind auch Geldspenden willkommen - zum Beispiel vom Benefizkonzert.

Sara Vienna singt

Vor drei Jahren war die Sängerin Sarah Vienna schon einmal zu einem Konzert in Meimsheim. Am kommenden Sonntag, 15. Oktober, um 17 Uhr stellt sie im Rahmen eines Lobpreisgottesdienstes in der evangelischen Martinskirche ihre neue, zweite CD vor. In ihren Liedern erzählt sie von ihrem Leben mit Gott und ihren Begegnungen mit Menschen. Sie begleitet sich selbst mit der Gitarre, wird aber auch von Musikern der Meimsheimer "Logo"-Band unterstützt. Der Eintritt ist frei, Spenden kommen dem Hilfsverein FFR zugute. Infos: www.firmfoundationsromania.com.

Translation From German to English:

Donation to neglected children

Brackenheim   The Protestant church community of Meimsheim supports a small aid association in Romania - also through a charity concert on Sunday.

By Thomas Dorn

Guided transport: Claudia Lindner, Reinhold Heinrich of the church community.

It is a rather small work, "and yet much more than a drop on the hot stone," says Claudia Lindner. For more than ten years, 46-year-old Meimsheimerin has been supporting the "Firm Foundations Romania" (FFR) relief project in Brasov, Romania.

In the boat is the Evangelical church community Meimsheim. She collects donations every year, from clothes and shoes to hygiene articles and toys to baby carriages and bicycles. The FFR also benefits the proceeds of a charity concert with the singer Sarah Vienna next Sunday in the Martinskirche.

Seeing much misery

Together with Stefanie Vogel from Dornstetten, the American woman Vienna founded the association FFR. A few years earlier they had met in Brasov, when they traveled independently from each other Romania. The convinced Christian women saw the misery of impoverished families, frightened by the many neglected children - and quickly felt their vocation to help on the ground.

They began to support the completely overstretched nursing staff of a children's hospital. "Parents often left their children there and did not pick them up," says Claudia Lindner. The neglected, self-abandoned children met the women with affection and love, gave them a piece of security.

Other work areas

Gradually, more work was added. The after-school program is attended by around 200 children and young people, often from poor Roma families. They are encouraged to go to school regularly, to help with homework, to teach about hygiene and behavior, but also to get practical help with clothing or school materials.

In the teenage mentoring program, FFR at the Romadorf Budila helps young people to finish school and start an education. The association is also responsible for the cost of training. And in the Children's Home in Codlea, the FFR takes care of children who are severely and severely handicapped.

Volunteers in action

 

The association helps families living in poor conditions.

Photos: private

This is possible only by volunteers who come to Brasov for shorter or longer missions. And through donations from home. When Claudia Lindner learned about the project ten years ago by a FSJ-ler from her church community, she was electrified. "How they have given up everything and live their faith," she was deeply impressed. "They want to give people that they are loved by God."

Claudia Lindner began packing packs with clothes and toys of her three children. This resulted in an action of the church community and a lasting connection, especially after Stefanie Vogel introduced the project in Meimsheim five years ago. Lastly, a transport was loaded in April and transported by relief groups from Pforzheim and Dornstetten to Brasov. "They can use the things, and much more," Lindner says. Of course, money donations are also welcome - for example from the charity concert.

Sara Vienna sings

Three years ago the singer Sarah Vienna was already a concert in Meimsheim. On the following Sunday, October 15, at 5 pm, she will present her new second CD as part of a worshiping worship service in the Protestant Martinskirche. In her songs she tells of her life with God and her encounters with people. She accompanies herself with the guitar, but is also supported by musicians of the Meimsheimer "Logo" band. Admission is free, donations are donated to the Relief Society FFR. Information: www.firmfoundationsromania.com .